• 030 - 833 21 09
  • info@heimatverein-steglitz.de

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Liederabend mit Hendrik Harms und Andreas Lisius

24 August-20:00

Ein ganz besonderes Konzert mit Herzensangelegenheiten des Sängers.

Schumanns berühmter Liederzyklus der Dichterliebe ist sicherlich ein Höhepunkt des romantischen Kunstliedes.
In 16 Liedern leuchtet Schumann die ambivalente Stimmung der Gedichte Heinrich Heines mit einer eigenen musikalischer Sprache aus.
Die Klaviernachspiele tragen diese Stimmung kunstvoll für Momente weiter.
In der zweiten Konzerthälfte erklingen Lieder und Klavierstücke von Claude Debussy.
Seine frühen Romances und Poèms sind von einer feinen und herzergreifenden Poesie.
Unweigerlich findet man sich in einem französischen Salon des 19. Jahrhunderts wieder.

Ideal für einen hoffentlich warmen Sommerabend!

Hendrik Harms

Hendrik Harms

Schon in seiner Jugend hat Hendrik Harms erkannt, dass Musik die schönste Nebensache der Welt ist.
Zu seinen Lehrern gehören Renate Brandes, Alastair Thomson und Andreas Schüller.
Gemeinsam mit den Royal Metro Singers einem siebenköpfigen A-cappella-Ensemble trat er in der Philharmonie München, im Schloss Münster und bei Konzerten im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals auf.
In der Kinderoper „Der zurückhaltende Drache“ von John Rutter trat er in der Rolle des St. Georg in Berlin und Saarbrücken auf.
Seit 1996 sang er in unterschiedlichen Vokalformationen in Berlin (Hugo-Distler-Chor, Luisen Vokalensemble, Voixsalées, Cappella Occasionum).
In den letzten 5 Jahren widmet er sich zusammen mit seiner Lehrerin und Gesangspädagogin Heide Höppner intensiv den Kunstliedern des 19. und 20. Jahrhunderts.

 

Andreas Lisius

Andreas Lisius

Der Organist Andreas Lisius genoss seine er ste musikalische Ausbildung in seiner Heimatstadt Hannover.
Im Alter von 6 Jahren begann er mit Klavier-, Violinen- und Orgeluntericht und sang regelmäßig in einem der großen Oratorienchöre der Stadt mit.
Die Beschäftigung mit Musik wurde intensiviert mit der Aufnahme des Studiums an der HdK-Berlin ein.
Er studierte Klavier bei Laszlo Simon und Cembalo bei Mitzi Meyerson.
Schon bald setzte er seinen Schwerpunkt als Korrepetitor und war Klavier- und Cembalobegleiter auf Meisterkursen unter anderem von Peter Stein, René Jacobs und Scot Weir.
Auch als Kammermusikpartner, wie des Solocellisten der Berliner Philharmoniker Götz Teutsch, ist er gefragt.
Seit 1997 ist er Dozent an der UdK Berlin, gleichzeitig arbeitet er mit der Camerata Vocale und anderen Berliner Chören zusammen.
CD-, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen runden das Bild der Vielseitigkeit des Künstlers ab.

 

Details

Datum:
24 August
Zeit:
20:00
Website:
www-steglitz-museum.de