• 030 - 833 21 09
  • info@heimatverein-steglitz.de

Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

2017 Oktober

Wenns Ärger regnet, Charme aufspannen!

21. Oktober 2017-19:30 - 21:00
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205

1981 erschien erstmals seine satirische Wochenkolumne „Lebenslagen“, die bis zu seinem Ausscheiden aus dem Springer Verlag 2011 insgesamt 30 Jahre lang in der Berliner Morgenpost veröffentlicht wurde (noch heute im Internet). Seine Satiren über die kleinen Sensationen des Alltags erschienen in 15 Büchern. Die „Berliner Rundschau“ schrieb: „Mark Twain hat einen Nachfolger bekommen!" Aufgrund einer plötzlichen Erkrankung des Autors muss die Veranstaltung leider verschoben werden. Über den neuen Termin werden wir Sie rechtzeitig informieren.

Mehr erfahren »

Vom Entziffern antiker Inschriften zum Entschlüsseln militärischer Funksprüche

27. Oktober 2017-19:00 - 21:00
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte

Der Altphilologe Ludwig Deubner im Ersten Weltkrieg Vortrag von Dr. Christian Deubner Zu Kriegsbeginn am 31. Juli 1914 war Ludwig Deubner 37 Jahre alt und Professor für Klassische Philolo­gie an der Universität Königsberg. Er meldete sich am 8. August auf seinem Polizeirevier als freiwilliger Landsturmmann und trat zehn Tage später den Dienst als Russisch-Dolmetscher auf der Groß-Funk­sta­tion der Festung Königsberg an, wo der russische Funkverkehr abgehört wurde. Ludwig Deubner 1914/15 (Privatbesitz Christian Deubner). Als er gerade seine ersten sechs Arbeitstage…

Mehr erfahren »

2017 November

Besichtigung des Deutschen Rundfunkarchivs (DRA) in Potsdam-Babelsberg

6. November 2017-14:00 - 16:00
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte
kostenlos

Das Deutsche Rundfunkarchiv in Potsdam-Babelsberg beherbergt eine umfangreiche Sammlung alter Ton- und Bilddokumente – Schallplatten, Radios, Tonbänder oder Filmstreifen. Alle haben sie eine Geschichte und stellen uns vor die Frage, wie sie erhalten werden können. Wie sah der Phonograph von Thomas Alva Edison aus? Wie klingt der O-Ton von frühen Schall- und Filmaufnahmen? Dr. Jörg Uwe Fischer von der Abteilung Schriftgutbestände & Sammlungen führt durch die Räumlichkeiten des Rundfunkarchivs und erläutert, wie das Archiv geordnet ist, was gesammelt wird und…

Mehr erfahren »

Heinrich Seidel – Dichter und Ingenieur

11. November 2017-19:30 - 21:00
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte

Veranstaltung fällt aus!

Mehr erfahren »

Parlament des Geistes? Der Kulturbund in der Nachkriegszeit | Vortrag von Prof. Dr. Siegfried Prokop

24. November 2017-19:00 - 21:00
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte
kostenlos

Der Kulturbund hatte im Verlaufe seines Werdeganges eine geradezu klas­sische Periode. Es ist dies die Zeitspanne unmittelbar nach seiner Grün­dung im Jahre 1945. Vor allem sein Präsidialrat, in dem sich Geistesgrößen verschiedener politischer Couleur versammelten, bot ein Prisma pluralis­tischer Positionen, deren einigendes Band der ursprüngliche Antifaschis­mus noch vor dem vollen Ausbruch des Kalten Krieges war. Der frühe Kulturbund war das beidseitig gewollte und in der deutschen Geschichte bisher einmalig dastehende Dialogforum von sozialistischen, christli­chen, bürgerlichen und atheistischen Intellektuellen. Dieses Dialogforum…

Mehr erfahren »

2017 Dezember

Die »Politique« der Katharina von Medici und die Feste am Hofe der Valois | Vortrag von Dr. Bernhard Morbach

1. Dezember 2017-19:30 - 21:30
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte
kostenlos

Hochzeitsmesse Im Gegensatz zu den Festen Karls V. waren die zwischen 1560 und 1585 am Hofe der Valois stattfindenden Feste das Produkt ganz spezifischer politischer Umstände, die sowohl die Hintergründe als auch die Motivation dafür lieferten. Die Situation, die Katharina im Jahre 1559 vorfand, war keineswegs einmalig und bildete die Hintergründe für alle ihre Hoffeste bzw. »magnificences«, wie sie sie nannte. Zu Beginn der 1560er Jahre gab es in Frankreich drei wesentliche politische Gruppierungen. Die Führer der ersten Gruppe die…

Mehr erfahren »

2018 Februar

Die Liedkunst der Trobadors und das Ideal der Höfischen Minne Möglichkeiten der heutigen Verlebendigung einer »Musik ohne Noten«

2. Februar 2018-19:30 - 21:00
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte
Frei

Vortrag mit Dr. Bernhard Morbach Die Lieder der Trobadors sind in okzitanischer Sprache, der langue d’oc, gedichtet. Die Troubadourpoesie erblühte im 12. Jahrhundert vor allem in Aquitanien, einer Landschaft zwischen den Pyrenäen und der Garonne. Die Auseinandersetzung mit der Überlieferung der einstimmigen weltlichen Liedkunst gestaltet sich in der Alten Musik heutzutage besonders problematisch. Denn dDiese Kunst ist – was den musikalischen Aspekt betrifft – verklungen, denn sie war eingebunden in eine schriftlose Tradition. Die musikalischen Aufzeichnungen sind als ein später…

Mehr erfahren »

Reparatur Café

12. Februar 2018-17:00 - 20:00
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte

... mehr Informationen zu unserem Reparatur Cafe hier

Mehr erfahren »

Sonderveranstaltung Rundfunktechnik im Energiemuseum

24. Februar 2018-11:00 - 12:00
Energiemuseum, Teltowkanalstraße 9
Berlin, Berlin 12247 Deutschland
+ Google Karte

Energie-Museum Berlin   24. Februar 2018 11 bis 12 Uhr   Sie wollen bei uns im Museum die wichtigsten Besonderheiten und Highlights über die Rundfunktechnik kennenlernen? Dann ist diese Führung genau das Richtige für Sie! In Ergänzung zu der Ausstellung „Vom Funk zum Rundfunk“ im Steglitz- Museum zeigen wir Ihnen die dazu passenden Geräte und geben auch die entsprechenden technischen Informationen dazu. Sollte dadurch Ihr weiteres Interesse auch an die anderen Bereiche geweckt werden, gibt es natürlich die Möglichkeit, zu…

Mehr erfahren »

2018 März

Musik in der Hof- und Festkultur der Renaissance (6) Die Intermedien zu La Pellegrina (Florenz 1589)

2. März 2018-19:30 - 21:00
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte
Frei

Vortrag von Dr. Bernhard Morbach Die Intermedium, Intermezzo, Intramento oder anders genannten musikalischen Zwischenspiele wurden seit der Wiederentdeckung der antiken Dramenform gegen Ende des 15. Jahrhunderts zwischen den üblicherweise fünf Akten dieser Schauspiele gespielt. Anlässlich der Hochzeit von Ferdinando I. de’ Medici mit Christine von Lothringen wurde am 2. Mai 1589 im Uffizientheater in Florenz die Komödie La Pellegrina des Dichters Girolamo Bargagli aufgeführt, verbunden mit sechs prunkvoll ausgestatteten Intermedien von einigen der bedeutendsten Komponisten der Zeit.

Mehr erfahren »

Reparatur Café

12. März 2018-17:00 - 20:00

... mehr Informationen zu unserm Reparatur Cafe hier

Mehr erfahren »

2018 April

Stammtisch Kunst

5. April 2018-18:30 - 19:30
kostenlos

Der Stammtisch Kunst trifft sich jeden ersten Donnerstag im Monat um 18:30 Uhr im Steglitz Museum. Wir diskutieren, erörtern, denken und sprechen über Ausstellungen, Konzerte, Theater, kurz über alles, was an Kunst in dieser Stadt produziert wird und was uns an Kunst interessiert.

Mehr erfahren »

Tanzmusik der Renaissance – Hochkultur höfischer Unterhaltung (1)

6. April 2018-19:30 - 21:00
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte
Frei

Vortrag von Dr. Bernhard Morbach Entstehung der Schriftkultur der Tanzes • Tanzmeister und -lehrer Im europäischen Mittelalter war der Tanz – und dies gilt für alle Bevölkerungsschichten – eingebunden in eine schriftlosen Tradition. Die wenigen Tanzaufzeichnungen aus dem 13. und 14. Jahrhundert sind als minimaler Reflex einer blühenden und vielfältige Tradition zu werten. Die Verschriftlichung des Tanzes, die sich sowohl die Aufzeichnung der Musik als auch die Festlegung der Tanzschritte erstreckt, vollzieht sich seit den frühen 15. Jahrhundert – allerdings…

Mehr erfahren »

Reparatur-Cafe in den Räumen des Museums

9. April 2018-17:00 - 20:00
kostenlos

Wer ein defektes Gerät zu Hause hat, der kann Hilfe im Reparatur Cafe im Steglitz Museum finden. Dort wird so manches Gerät wieder zum Funktionieren gebracht. Ganz nach dem Motto gegen die Wegwerfgesellschaft, für den Erhalt der Dinge. Die Reparaturen sind kostenfrei und der defekte Stecker oder das kaputte Kabel kostet nur wenige Euro. Die Mitarbeiter freuen sich über eine kleine Spende, denn diese erhält das Kaffee. Frauen und Männer, die Interesse zum Mitmachen haben, können sich im Kaffee melden.…

Mehr erfahren »

DADA ist mehr als DADA

12. April 2018-19:00 - 20:30
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte
kostenlos

Vortrag von Dr. Ralf Burmeister 100 Jahre nach Formierung der Dada-Bewegung und ihrem kurzen, aber für die Kunstentwicklung des 20. Jahrhunderts überaus bedeutsamen Wirken, ist die Frage, was Dada war und ist (!), ungebrochen spannend. Dada hat sich mitnichten im Unsinn vergeudet, sondern zielte künstlerisch auf das Aufbrechen von mentalen Verkrustungen. Was und wie Kunst zu sein hat, wurde durch die Dadaisten radikal in Frage gestellt. Die historischen Rahmenbedingungen zum Entstehen der sogenannten Anti-Kunst werden mit dem Fokus auf Dada…

Mehr erfahren »

Geplante Obsoleszenz schadet allen | Vortrag Stefan Schridde

14. April 2018-19:30
kostenlos

Kennen Sie das auch? Garantie vorbei und schon kaputt! Viele haben den Eindruck, dass immer mehr Konsumgüter nur noch für die kurze Nutzung hergestellt werden (siehe Artikel „Der Obsoleszenz auf der Spur“). Nur damit wir schnell neu kaufen, weil Hersteller und der Handel sich über Schnelldreher im Sortiment freuen. Der mündige Verbraucher soll es dann gewesen sein. Weil wir es aus dem Regal nehmen. Doch wie frei kaufen wir wirklich? Schauen wir heute in die Welt des Konsums, bemerken wir…

Mehr erfahren »

Führung ENERGIE-MUSEUM BERLIN

28. April 2018-11:00 - 12:00
kostenlos

Der „Förderkreis zur Sammlung historischer Anlagenteile und Geräte aus der Technik der Strom- und Wärmeversorgung Berlins e.V.“ wurde am 10. Mai 2001 von 30 Mitarbeitern und Pensionären der damaligen Bewag AG gegründet. Der gemeinnützige Förderverein, der jedem Interessierten offensteht, betreibt auf dem Gelände des Umspannwerks Steglitz der Stromnetz Berlin GmbH im Gebäude der ehemals weltweit größten Batteriespeicheranlage das Energie-Museum Berlin. Das Museum ist eines der wenigen interaktiven Museen der Hauptstadt, mit Exponaten zum Berühren und Ausprobieren. Ziel des Museums ist…

Mehr erfahren »

2018 Mai

Stammtisch Kunst

3. Mai 2018-18:30
kostenlos

Der Stammtisch Kunst trifft sich jeden ersten Donnerstag im Monat um 18:30 Uhr im Steglitz Museum. Wir diskutieren, erörtern, denken und sprechen über Ausstellungen, Konzerte, Theater, kurz über alles, was an Kunst in dieser Stadt produziert wird und was uns an Kunst interessiert.

Mehr erfahren »

Tanzmusik der Renaissance – Hochkultur höfischer Unterhaltung (2)

4. Mai 2018-19:30 - 21:00
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte
Frei

Vortrag von Dr. Bernhard Morbach Tanztypen und -gattungen • Tanzsammlungen und -drucke Von der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts an bildet sich ein immer größer werdendes Spektrum unterschiedlicher Tanztypen in den Quellen ab, die sich in musikalischer Hinsicht hauptsächlich in Taktart und Tempo unterscheiden. Um 1550 sind es etwa zehn unterschiedliche Typen: die (eher) langsamen Schreittänze Basse danse, Branle, Pavane, Passamezzo, Allemande, und die (eher) schnellen Springtänze Saltarello, Piva, Tourdion, Gaillarde und Volta. Die Wiederbelebung der Tanzmusik des 15. und…

Mehr erfahren »

Tagesfahrt am 5. Mai nach Frankfurt/ Oder mit Dr. Lore Gewehr M.A.

5. Mai 2018-8:00 - 17:00

Interessante Kirchen gibt es auch außerhalb Berlins! Am Samstag, den 5.5.2018 organisiere ich eine Tagesfahrt mit dem RE1 nach Frankfurt/Oder, um die Marien- und die Gertraudkirche zu besuchen. In der Marienkirche sind die mittelalterlichen Fenster zu bestaunen, in der Gertraudkirche erwarten uns die aus der Marienkirche stammenden Schätze (spätgotischer Schnitzaltar, Bronzetaufe, Bronzeleuchter, Ölbilder von Michel Ribestein). Anmeldung und genauere Informationen unter E-Mail: lore.gewehr@t-online.de

Mehr erfahren »

Es war in Schöneberg im Monat Mai …

10. Mai 2018-11:30 - 13:30
€7 - €10

Führung mit Dr. Christian Simon Treffpunkt: 11:30 Uhr Hans-Rosenthal-Platz, vor dem Haupteingang von Deutschlandfunk Kultur. Dauer: ca. 2 Stunden Vom ehemaligen RIAS-Gebäude geht es vorbei am Rathaus durch den Bereich des alten Dorfes, dessen wechselvolle Geschichte durch historische Fotos und zeitgenössische Zitate lebendig wird. Die Villen der Millionenbauern und die Mietskasernen sind weitere Punkte dieser Führung, die nach etwa zwei Stunden am früheren Alliierten Kontrollrat (Kleistpark) endet. Kosten: 10,00 EUR, für Mitglieder des Heimatvereins Steglitz 7,00 EUR

Mehr erfahren »

Auf dem diplomatischen Parkett

21. Mai 2018-11:00 - 11:30
€7 - €10

Führung mit Dr. Christian Simon Treffpunkt: 11:00 Uhr, S-Bhf. Tiergarten unten am Ausgang unter der Brücke Dauer: ca. 1,5 Stunden Sie erfahren, wie aus dem ersten Villenvorort Berlins das Geheimratsviertel und später das Diplomatenviertel wurde. Heute prägen spektakuläre historische und moderne Botschaftsgebäude den Stadtteil – von A wie Ägypten bis V wie Vereinigte Arabische Emirate. Noch immer sind hier die Brüche der Stadtgeschichte erkennbar. Kosten: 10,00 EUR, für Mitglieder des Heimatvereins Steglitz 7,00 EUR

Mehr erfahren »

Konsum neu denken | Vortrag von Stefan Schridde, MURKS?NEIN DANKE!e.V.

25. Mai 2018-19:30

Der Vortrag muss leider abgesagt werden. Es gibt einen Ersatz am Sonntag, den 17.06. zum Sommerfest im Museumsgarten (14 - 17 Uhr). Der Referent, Stefan Schridde wird mit einem Stand anwesend sein und über seine Vortragsreihe weitere Informationen  geben. Zudem können Besucher an dem Tag mit einem defekten Haushaltsgerät durch den Verein "MURKS NEIN DANKE" Beratung und sogar eine kostenfreie Reparatur erhaltren. Bitte lesen Sie mehr zum Sommerfest auf der Webseite im unteren Feld unter: -----------------------------------Museum und Sommefest ---------------------------------------------  …

Mehr erfahren »

Führung

29. Mai 2018-11:00 - 12:00
kostenlos

Der „Förderkreis zur Sammlung historischer Anlagenteile und Geräte aus der Technik der Strom- und Wärmeversorgung Berlins e.V.“ wurde am 10. Mai 2001 von 30 Mitarbeitern und Pensionären der damaligen Bewag AG gegründet. Der gemeinnützige Förderverein, der jedem Interessierten offensteht, betreibt auf dem Gelände des Umspannwerks Steglitz der Stromnetz Berlin GmbH im Gebäude der ehemals weltweit größten Batteriespeicheranlage das Energie-Museum Berlin. Das Museum ist eines der wenigen interaktiven Museen der Hauptstadt, mit Exponaten zum Berühren und Ausprobieren. Ziel des Museums ist…

Mehr erfahren »

Lesung mit Irena Ülkekul

30. Mai 2018-19:00
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte
kostenlos

Die Bürgerstiftung Steglitz-Zehlendorf lädt ein zu einem Lese-Abend mit Frau Irena Ülkekul: Sie will uns einführen in Brauchtum und Weisheiten in den Märchen Litauens Sie sagt: Volksmärchen und Geschichten aus Litauen weisen immer noch viele Elemente des Heidentums auf. Litauen war schließlich das letzte heidnische Land in Europa (die letzten Stämme wurden 1413 christianisiert). Es geht auch hier um Auseinandersetzungen mit dem Bösen und Unbekannten, um Verarbeitung von Trauer, Ängsten und des Todes. Und immer wieder vollbringen Geduld, Zuversicht, Mut,…

Mehr erfahren »

2018 Juni

Tanzmusik der Renaissance – Hochkultur höfischer Unterhaltung (3)

1. Juni 2018-19:30 - 21:00
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte
Frei

La pellegrina. Public domain. Vortrag von Dr. Bernhard Morbach »Musik als Tanz«: Stilisierung von Tänzen in der Instrumentalmusik des 16. Jahrhunderts • Die »symmetrische Taktordnung«: Musikgeschichtliches Fortwirken des Grundprinzips tänzerischer Musik Zwei Typen von tänzerischer Musik sind zu unterscheiden: 1. Musik zum Tanz und 2. Musik als Tanz. Bei ersterem Typus handelt es sich um solche Musik, zu der getanzt wurde (also um tänzerische Gebrauchsmusik in den Bereichen Gesellschafts- und des Schautanzes), bei letzterem um stilisierte (kompositorisch verfeinerte) Tanzmusik, die…

Mehr erfahren »

Tagesfahrt am 2. Juni nach Herzberg / Elster mit Dr. Lore Gewehr M.A.

2. Juni 2018

Am Samstag, den 2. 6. 2018 führt uns die zweite Tagesfahrt nach Herzberg/Elster. Dort werde ich in der Marienkirche die mittelalterlichen Gewölbemalereien zeigen und erläutern. Nach dem Mittagessen geht es in den kleinen, aber exquisiten botanischen Garten, angelegt als japanischer Senkgarten nach Berliner Vorbild. Abschluss ist ein Kaffee im Schloss Grochwitz. Anmeldung und genauere Informationen unter E-Mail: lore.gewehr@t-online.de

Mehr erfahren »

Der Thesaurus linguae Latinae: Das Lateinwörterbuch als wissenschaftliches Großunternehmen in München (und ein wenig auch in Berlin)

2. Juni 2018-18:00 - 19:30
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte
kostenlos

Vortrag von Dr. Manfred Flieger (BAdW München) Johannes Stroux, dem eine der aktuellen Ausstellungen des Steglitz Museums gewidmet ist, spielte zu seinen Lebzeiten eine maßgebliche Rolle bei dem in München angesiedelten Großunternehmen der deutschen und vieler internationaler Akademien. Der Thesaurus linguae Latinae ist das erste vollständige wissenschaftliche Wörterbuch des antiken Lateins von den Anfängen bis 600 n. Chr. Als einziges Lexikon berücksichtigt es neben der klassischen Latinität auch die Besonderheiten der spätantiken und christlichen Texte. Untersucht werden nicht nur literarische…

Mehr erfahren »

„Komm mit nach Friedenau …“ | Führung Dr. Christian Simon

3. Juni 2018-11:00 - 13:00
Euro10

„Komm mit nach Friedenau ...“ Friedenau wurde Ende des 19. Jahrhunderts als Landhauskolonie gegründet. Anfangs wurden hier zahlreiche Villen, nach der Jahrhundertwende, dann gut ausgestattete Mietshäuser mit Vorgärten errichtet. Dieses idyllische Viertel mit seinen schmalen und grünen Straßen war seit jeher Anziehungspunkt von Literaten, Musikern und Künstlern. So ließen sich hier u.a. Günter Grass, Max Bruch, aber auch Politiker wie Theodor Heuss nieder. Nach einem Spaziergang durch dieses interessante Viertel besuchen Sie die Gräber von Helmut Newton, Ferruccio Busoni und…

Mehr erfahren »

Stammtisch Kunst

7. Juni 2018-18:30

Der Stammtisch Kunst trifft sich jeden ersten Donnerstag im Monat um 18:30 Uhr im Steglitz Museum. Wir diskutieren, erörtern, denken und sprechen über Ausstellungen, Konzerte, Theater, kurz über alles, was an Kunst in dieser Stadt produziert wird und was uns an Kunst interessiert.

Mehr erfahren »

Die Friedhöfe in der Bergmannstraße | Führung Dr. Christian Simon

17. Juni 2018-11:00 - 13:00
Euro10

Zwischen 1831 und 1852 legten vier Kirchengemeinden ihre Friedhöfe südlich der Bergmannstraße an. Auf einem Rundgang begegnen wir u. a. den Gräbern von Reichskanzler und Außenminister Gustav Stresemann, des exzentrischen Zeitungskönigs August Scherl, des Inhabers der Baumschule Franz Ludwig Späth, des Bierbrauers Carl Aschinger, der Kaufleute Oskar Beck und Carl Stiller, des Architekt Martin Gropius, des Malers Adolph von Menzel, des Theologen Friedrich Schleiermacher und des Historikers Theodor Mommsen. Treffpunkt: 11:00 Uhr, Haupteingang zum Luisenstädtischen Friedhof, am Verwalterhaus, Südstern 8…

Mehr erfahren »

Sommerfest des Steglitz Museum

17. Juni 2018-14:00 - 17:00
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte
kostenlos

Das Sommerfest im Museumsgarten bietet: Stände mit schönen Dingen zum kaufen und verschenken Ein Tauschmarkt für nützliche Dinge Kaffe, Kuchen & Musik   Unter der Vortragsreihe „Konsum neu denken“ mit Stefan Schridde, MURKS? NEIN DANKE! e.V. gibt es zum Sommerfest ein besonderes Angebot. Allzu oft gehen Dinge gewollt viel zu früh kaputt, erhalten keine Reparatur, weil diese zu teuer oder scheinbar kaum möglich ist oder kommen zu früh in den Schrott. Doch hier sagt Stefan Schridde, Umdenker für eine gesunde…

Mehr erfahren »

Führung ENERGIE-MUSEUM BERLIN

28. Juni 2018-11:00 - 12:00
kostenlos

Der „Förderkreis zur Sammlung historischer Anlagenteile und Geräte aus der Technik der Strom- und Wärmeversorgung Berlins e.V.“ wurde am 10. Mai 2001 von 30 Mitarbeitern und Pensionären der damaligen Bewag AG gegründet. Der gemeinnützige Förderverein, der jedem Interessierten offensteht, betreibt auf dem Gelände des Umspannwerks Steglitz der Stromnetz Berlin GmbH im Gebäude der ehemals weltweit größten Batteriespeicheranlage das Energie-Museum Berlin. Das Museum ist eines der wenigen interaktiven Museen der Hauptstadt, mit Exponaten zum Berühren und Ausprobieren. Ziel des Museums ist…

Mehr erfahren »

Johann Jacob Froberger – der deutsche ›Tastenlöwe›‹ des Frühbarock

29. Juni 2018-8:00 - 19:30
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte
kostenlos

Vortrag Dr. Bernhard Morbach Im Hinblick auf das Virtuosentum erweist sich die Musikkultur unserer Zeit als anachronistisch anspruchslos. Von einem Pianisten zum Beispiel erwartet man lediglich eine zirzensische Fingerfertigkeit. Insofern diese sich dann noch auf eine gewisse Portion guten musikalischen Geschmacks gründet (›Man sollte Mozart nicht so spielen wie Liszt‹), ist das eigentlich schon zu viel des Guten, denn nur wenige Klassik-Hörer sind dazu in der Lage oder willens, die Kunst ihres Stars nach ästhetischen Kriterien zu beurteilen. Und wirklich…

Mehr erfahren »

Norbert Wollschläger | Es geschah in Lichterfelde | Der Fall Walter Linse

30. Juni 2018-19:30

Lesung Norbert Wollschläger liest aus seinem Roman "In der Hitze des Kalten Krieges" Anmeldung unter: info@heimatverein-steglitz.de oder: Tel: 030 / 833 21 09

Mehr erfahren »

2018 Juli

Führung durch die Ausstellung „Ein Rektor aus Lichterfelde“

1. Juli 2018-15:00 - 16:30
kostenlos

Mit dem Ausstellungskurator Olaf Schlunke. Der seit 1936 in Berlin-Lichterfelde lebende Latinist Johannes Stroux (1886-1954) bekleidete nach 1945 als Rektor der Berliner Universität und als Präsident der ehemals Preußischen Akademie der Wissenschaften zwei wissenschaftliche Spitzenämter. In der sich zunehmend aufheizenden Ost-West-Konfrontation im Berlin der alliierten Besatzungsmächte wurde bald klar, dass diese Leitungstätigkeit in höchstem Maße politischen Spannungen ausgesetzt war. Ausstellung und Führung versuchen, eine in gewisser Hinsicht prototypische Gelehrtenvita dieser bewegten Epoche vorzustellen. Wandbild (Ausschnitt) von Max Lingner am Haus…

Mehr erfahren »

Führung durch die Ausstellung zum Rundfunk

1. Juli 2018-16:00 - 17:00
kostenlos

Der Rundfunk hat die Welt verändert. Kommunikation ist grenzenlos geworden. An diesem Konstrukt haben einige Steglitzer mitgewirkt und der Erfindung des Radios auf die Beine geholfen. Das Radio wurde zum Medium unseres Denkens und prägt das kulturelle Bewusstsein der Menschen. Die Ausstellung zeigt wichtige Elemente zur Geburt des Radios und seine Wurzeln in der Steglitzer Geschichte. Die Ausstellung zeigt Entwicklungsstadien des Rundfunks, beleuchtet Steglitzer Köpfe wie Hans Rosenthal als Erfinder einer neuen Unterhaltungskultur, Fritz Genschow mit seinem unvergesslichen Onkel Tobias…

Mehr erfahren »

Stammtisch Kunst

5. Juli 2018-18:30

Der Stammtisch Kunst trifft sich jeden ersten Donnerstag im Monat um 18:30 Uhr im Steglitz Museum. Wir diskutieren, erörtern, denken und sprechen über Ausstellungen, Konzerte, Theater, kurz über alles, was an Kunst in dieser Stadt produziert wird und was uns an Kunst interessiert.

Mehr erfahren »

300 Jahre Moabit: Kirchen, Knäste und Kasernen | Führung Dr. Christian Simon

22. Juli 2018-10:00 - 12:00
Euro10

Schon im 1. Buch Mose ist von den „Moabitern“ die Rede. Aber die ehemalige Hugenottenkolonie Moabit an der Spree wurde erst vor rd. 300 Jahren gegründet. Davon ist nichts erhalten, denn bald bestimmten Kasernen, Massenmietshäuser, Gefängnisse und Industriebetriebe das Bild. Wo Borsig produzierte, was von Bolles Milchbetrieb geblieben ist und wo des Königs Geiz Schinkel zur Verzweiflung trieb, zeigt diese Streifzug durch Moabit. Mit einem kurzen Abstecher in die Reste des alten Hansaviertels endet die Führung am S-Bhf. Bellevue. Treffpunkt:…

Mehr erfahren »

2018 August

Die idyllischen Ufer des Wedding | Führung Dr. Christian Simon

5. August 2018-10:00 - 12:00
10Euro

Wer an den Wedding denkt, erinnert sich meist an graue Mietskasernen, Ramschläden, laute Straßen und viel Verkehr. Aber auf dieser Führung entlang der Panke entdecken Sie die kaum bekannten grünen und idyllischen Winkel des Stadtteils. Natürlich geht es auch um die Geschichte der Umgebung. Der Spaziergang endet an den Resten des Gesundbrunnens (Nähe U-Bhf. Pankstraße). Treffpunkt: 10:00 Uhr Müller-/Schulzendorfer Straße vor der Sparkasse (U-Bhf. Reinickendorfer Straße). Dauer: ca. 2 Stunden Kosten: 10,00 EUR, für Heimatverein-Steglitz-Vereinsmitglieder 7,00 EUR.

Mehr erfahren »

800 Jahre Berlin | Führung mit Dr. Christian Simon

19. August 2018-11:00 - 13:00
Euro10

Sonntag, 19. August   Die erste urkundliche Erwähnung der Berliner Schwesterstadt Cölln im Jahre 1237 ist fast 800 Jahre her. Ein guter Anlass, um dem mittelalterlichen Berlin nachzuspüren, indem wir Ur-Berlin einmal umrunden. Wo stand die Stadtmauer mit ihren Toren, wo waren die engen Gassen, die Klöster, Hospitäler und Friedhöfe? Wo war die erste Stadterweiterung? Historische Fotos bilden die Brücke vom Mittelalter zur Gegenwart. Treffpunkt: 11:00 Uhr, vor dem Eingang zur Ruine der Klosterkirche, Klosterstraße 73A am gleichnamigen U-Bhf. /…

Mehr erfahren »

2018 September

Architekturmeile Hohenzollerndamm | Führung mit Dr. Christian Simon

9. September 2018-11:00 - 12:30
Euro10

  Sonntag, 9. September   Verwunschene maurische Urnenhöfe, eine orientalische Moschee in persisch-indischem Stil, eine russisch-orthodoxe Kathedrale, repräsentative Verwaltungsgebäude der NS-Zeit und der siebziger Jahre - alles das findet man am Hohenzollerndamm. Die Tour endet am S-Bhf. Hohenzollerndamm in neobarocken und Jugendstilformen. Blicken Sie einmal genauer auf die Details einer Wilmersdorfer Hauptverkehrsstraße und lassen Sie sich überraschen... Treffpunkt: 11:00 Uhr, Hohenzollerndamm 180 / Fehrbelliner Platz 2 (Arkaden mit Figurenschmuck) Dauer: ca. 1,5 Stunden Kosten: 10,00 EUR, für Heimatverein-Steglitz-Vereinsmitglieder 7,00 EUR.

Mehr erfahren »

Tempelhof – Zwischen Idylle und Metropole | Führung mit Dr. Christian Simon

22. September 2018-11:00 - 13:00
8Euro

Vor rund 750 Jahren gründeten Ritter der Templer südlich von Berlin ein Bauerndorf und daneben einen Ordenshof. So lag der Name „Tempelhof“ nahe. Was wurde aus dem Ordenshof? Was blieb vom alten Dorf und den militärischen Anlagen Preußens erhalten? Welche Wandlungen erlebte das Tempelhofer Feld? Die Führung endet nahe dem U-Bhf. Kaiserin-Augusta-Straße (Karstadt). Treffpunkt: 11:00 Uhr, Luftbrückendenkmal, Platz der Luftbrücke Dauer: ca. 2 Stunden (rd. 4 km) Kosten: 8,00 EUR (Sonderpreis)

Mehr erfahren »

Ausstellungseröffnung

22. September 2018-11:00 - 12:30
kostenlos

„... aber uns fördert nicht das Hassen, sondern nur das Lieben“ Eine Lesung zu dem Altertumswissenschaftler Eduard Norden (1868-1941) Aus Anlaß des 150. Geburtstags Eduard Nordens am 21. September wird einen Tag später im Steglitz Museum in Lichterfelde, dem Wohnort des Gelehrten und seiner Familie von 1907 bis 1939, eine kleine Ausstellung zu seinem Gedächtnis eröffnet. Bei der Eröffnung soll durch eine Lesung aus (zum Teil unveröffentlichten) Aufzeichnungen und Briefen vor allem der Wissenschaftler selbst zu Wort kommen. Mit Stefan…

Mehr erfahren »

2018 Oktober

MENSCHenNATUR

14. Oktober 2018-19:00 - 20:30
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205

Mirjam Parma - MezzosopranYannick Wirner - KlavierMirjam ParmaYannick Wirner Lassen Sie sich in die Fülle der menschliche Befindlichkeiten mitnehmen. In Empfindungen, wie sie sich, bei den ausgewählten Strauss-Liedern, je nach Tageszeit ändern, oder Stimmungen als Bilder von Rosen widergegeben werden. Zum Feiern und Tanzen lädt uns Rossinis Musik ein. Bei Tschaikowsky halten wir aber auch mitten im Ball inne, um die Gefühle zu reflektieren und zu hören, wie sich Abschiedsgefühle mit der heimatlichen Natur verbinden. Wünsche und Hoffnungen, Begegnungen und…

Mehr erfahren »

Schmerz und Liebe | Konzert | Elke Memmer & Lilia Sellier

20. Oktober 2018-19:30 - 21:00
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205

Elke MemmerITALIEN / ENGLAND -Lieder und Arien aus dem 16.-18. Jahrhundert - Musik, insbesondere die gesungene, hat sich immer - und tut es heute noch - mit den tiefsten Gefühlsregungen des Menschen beschäftigt, unter denen zwei sind, die ganz besonders oft "bedacht" werden: Schmerz und Liebe. Unser Liederbogen erhält seine Spannung einerseits aus den Unterschieden der englischen und italienischen singenden Seele, andererseits aus dem gewählten Zeitrahmen. Wir laden Sie ein, diese Unterschiede mit uns durchzuerleben; je älter die Lieder, je…

Mehr erfahren »

2018 November

Reparatur Café in den Räumen des Steglitz Museum

12. November 2018-17:00 - 20:00

Wer ein defektes Gerät zu Hause hat, der kann Hilfe im Reparatur Cafe im Steglitz Museum finden. Dort wird so manches Gerät wieder zum  Funktionieren gebracht. Ganz nach dem Motto gegen die Wegwerfgesellschaft, für den Erhalt der Dinge. Die Reparaturen sind kostenfrei und der defekte Stecker oder das kaputte Kabel kostet nur wenige Euro. Die Mitarbeiter freuen sich über eine kleine Spende, denn diese erhält das Café.  Frauen und Männer, die  Interesse zum Mitmachen haben, können sich im Kaffee melden.…

Mehr erfahren »

2018 Dezember

Reparatur Café in den Räumen des Steglitz Museums

10. Dezember 2018-17:00 - 20:00

Wer ein defektes Gerät zu Hause hat, der kann Hilfe im Reparatur Cafe im Steglitz Museum finden. Dort wird so manches Gerät wieder zum  Funktionieren gebracht. Ganz nach dem Motto gegen die Wegwerfgesellschaft, für den Erhalt der Dinge. Die Reparaturen sind kostenfrei und der defekte Stecker oder das kaputte Kabel kostet nur wenige Euro. Die Mitarbeiter freuen sich über eine kleine Spende, denn diese erhält das Café.  Frauen und Männer, die  Interesse zum Mitmachen haben, können sich im Kaffee melden.…

Mehr erfahren »

2019 Januar

Führung zur Ausstellung

27 Januar-16:00 - 18:00
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte
Frei

Das Schlosspark Theater brachte das wunderbare Theaterstück „Kleiner König Dezember“ auf die Bühne. Der Schauspieler Dirk Bach, sollte der kleine König sein, doch diesen Auftritt konnte er nicht mehr leisten, er verstarb. Das Theaterstück erschien in andere Besetzung.

In der Ausstellung ist die Fassung des Theaterstücks in einem Film zu sehen und zeigt
die Philosophie des kleinen Königs an die großen Menschen in einer bemerkenswerten Geschichte.

In der Führung erfahren Sie mehr zum Stück und sehen Filmaufnahmen dazu.
Erleben Sie diese besondere Führung bei Kaffee und Kuchen aus dem Museums Café.

Mehr erfahren »

2019 Februar

Matinée zu „Romeo und Julia“

3 Februar-16:00 - 17:30
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte
kostenlos

William Shakespeare/Jens Momsen Eine Produktion der YAS - Junges Schlosspark Theater Sonntag, 03. Februar 16 Uhr Romeo und Julia ist die Geschichte über zwei unglücklich Liebende, die in der Wirklichkeit nicht existieren können. Romeo besucht den Maskenball des verfeindeten Capulet-Clans, um ein Mädchen namens Beatrice zu sehen. Stattdessen begegnet er Julia – Nachname: Capulet –, verliebt sich haltlos, heiratet sie heimlich, ermordet ihren Cousin. Romeo wird in die Verbannung geschickt. Er will, nachdem er erfahren musste, dass sie vermeintlich tot…

Mehr erfahren »

Führung durch die Ausstellung “Mein Schlosspark Theater“

10 Februar-16:00 - 18:00

Die Geschichte eines Theaters in fünf Akten Führungen durch die Ausstellung jeden 2. und 4. Sonntag im Monat bitte beachten Sie die Schließzeiten des Museums Dienstag – Freitag und Sonntag von 15 Uhr – 18 Uhr zusätzlich nach Vereinbarung Schließzeiten des Museums 2019 18.04. – 23.04. 30.05. – 01.06. 09.06. – 10.06. 15.07. – 31.08. 03.10. 01.12. – 31.12.

Mehr erfahren »

Reparatur Café

11 Februar-17:00 - 20:00

Reparatur Café Montag, 11. Februar 17 Uhr -20 Uhr Haushaltgeräte gehen kaputt und nirgendwo Hilfe in Sicht? Wir ändern das. Vieles lässt sich reparieren und wir haben Techniker, die das können. Sie können sich anmelden und Ihr defektes Gerät zu uns bringen.   Fotografien Steglitz Museum Anmeldung: Telefonisch: 030 8332109, per E-Mail: info@heimatverein-steglitz.de, oder im Museum direkt. Gefragt ist: Ihr Name, Ihr Kontakt, Name des defekten Gerätes und die Problembeschreibung. Sie erhalten einen Termin zu dem Ihr Gerät kostenfrei repariert…

Mehr erfahren »

Bevor das Schlösschen zum Theater wurde …

16 Februar-19:00 - 20:30

Von Palladio zum preußischen Frühklassizismus, und etwas darüber hinaus. Der frühe dorische Tempel der Griechen kann als Auftakt für die Baukunst Europas angesehen werden, er trägt wie eine Skulptur das Merkmal der Allsichtigkeit und ist als Ort der Gottheit kultfähig. Die antiken Tempel sind Vorbild und auch Herausforderung für alle nachfolgenden Baumeister und Architekten bis heute. Der entscheidende Übermittler dieses Wissens und Stilempfindens war Palladio, der das technische Können aus den Büchern des Römers Vitruv gelernt hatte und die griechischen…

Mehr erfahren »

2019 März

Die Bibel in Bildern – die 5 Bücher Mose

1 März-19:00 - 20:30

Es erleichtert das Verstehen sperriger Texte, wenn ihnen Bilder zur Erläuterung beigegeben werden. Durch Farbe, Bewegung und emotionalen Ausdruck im Bild werden Bereiche angesprochen, die helfen, das gelesene oder gesprochene Wort affektiv zu begreifen. Zudem ist es möglich, durch Abrufen des gespeicherten Bildes auch den schriftlichen Kontext wieder zu erinnern. Mit diesem Phänomen arbeitet nicht nur die Werbung, auch die Kirche vertraute frühzeitig auf die Wirkung der Bilder, sei es in der Buchmalerei, auf Altären, als Wandfresken, als Skulturen oder…

Mehr erfahren »

Führung durch die Ausstellung “Mein Schlosspark Theater“

10 März-16:00 - 18:00

Die Geschichte eines Theaters in fünf Akten Führungen durch die Ausstellung jeden 2. und 4. Sonntag im Monat bitte beachten Sie die Schließzeiten des Museums Dienstag – Freitag und Sonntag von 15 Uhr – 18 Uhr zusätzlich nach Vereinbarung Schließzeiten des Museums 2019 18.04. – 23.04. 30.05. – 01.06. 09.06. – 10.06. 15.07. – 31.08. 03.10. 01.12. – 31.12.

Mehr erfahren »

Führung und Filmvorführung des Films zum Theaterstück, „Der Kleine König Dezember „

10 März-16:00 - 17:30

Diese Rolle sollte Dirk Bach spielen, der 5 Tage vor der Premiere verstarb und Peter Wöhler die Rolle des kleinen Königs spielte. Dirk Bachs Worte in dem Stück sollten sein:  „Und wer tot ist, wird ein Stern“. Diese Worte verkündete nun Peter Wöhler, der seinem Kollegen damit auch ein Andenken und einen Abschied gab. Ausstellung "Mein Schlosspark Theater | "Kostüm zum Theaterstück "Der Kleine König Dezember" Foto: Steglitz Museum Im Schlosspark Theater kam der kleine König Dezember mit seinem kindlichen…

Mehr erfahren »

Reparatur Café

11 März-17:00 - 20:00

Reparatur Café Montag, 11. März 17 Uhr -20 Uhr Haushaltgeräte gehen kaputt und nirgendwo Hilfe in Sicht? Wir ändern das. Vieles lässt sich reparieren und wir haben Techniker, die das können. Sie können sich anmelden und Ihr defektes Gerät zu uns bringen.   Fotografien Steglitz Museum Anmeldung: Telefonisch: 030 8332109, per E-Mail: info@heimatverein-steglitz.de, oder im Museum direkt. Gefragt ist: Ihr Name, Ihr Kontakt, Name des defekten Gerätes und die Problembeschreibung. Sie erhalten einen Termin zu dem Ihr Gerät kostenfrei repariert…

Mehr erfahren »

Matinée zu Premieren-Matinée zu „Faust“ von J.W.v. Goethe | Eine Produktion der YAS – Junges Schlosspark Theater

17 März-16:00 - 18:00

Matinée zu „Die Vögel“ von Aristophanes wird ersetzt durch Matinée zu Premieren-Matinée zu „Faust“ "Habe nun, ach...", beginnt der große Monolog in Goethes Drama,beiläufig eher, aber er handelt von diesem unaussprechlichen, monströsen Ich: maßlos, egozentrisch, verzweifelt. Faust ist an einemEndpunkt angekommen. Aber Selbstmord ist keine Lösung. Also weiterleben, doch wie? Besitz, Religion, Wissenschaft, Bildung - für Faust haben diese gesellschaftlichen Koordinaten keine Bedeutung, genausowenig wie Genuss oder Lebensfreude. "Es möchte kein Hund so längerleben". Wie ginge die Geschichte eigentlich weiter,…

Mehr erfahren »

Führung durch die Ausstellung “Mein Schlosspark Theater“

24 März-16:00 - 18:00

  Die neue Freiheit der Kunst DasTheater in den 1920er Jahren in Berlin Wirkung und Folgen bis zum Theatersterben 1930

Mehr erfahren »

2019 April

Undine und die Frage der Liebe

6 April-19:30 - 21:00

Wir bedauern Ihnen mitteilen zu müssen, dass diese Veranstaltung nicht stattfindet. Ein literarischer Einstieg in Liebesgeschichten Lesung mit Reinhardt Knodt Samstag, 06. April 19.30 Uhr Quelle R. Knodt Er ist Autor und Philosoph, er ist Literat und seit 1951 in diesem Leben. Er schafft poetische Bilder und philosophische Aussagen und bringt sie teilweise in groteske Schwingungen. Berlin ist seit 2005 für den freien Schriftsteller undPhilosophen, Reinhard Knodt sein Zuhause. Er lehrt seit 2005 Kunstphilosophie an der Universität der Künste Berlin…

Mehr erfahren »

Reparatur Café

8 April-17:00 - 20:00

Reparatur Café Montag, 08. April 17 Uhr -20 Uhr Haushaltgeräte gehen kaputt und nirgendwo Hilfe in Sicht? Wir ändern das. Vieles lässt sich reparieren und wir haben Techniker, die das können. Sie können sich anmelden und Ihr defektes Gerät zu uns bringen.   Fotografien Steglitz Museum Anmeldung: Telefonisch: 030 8332109, per E-Mail: info@heimatverein-steglitz.de, oder im Museum direkt. Gefragt ist: Ihr Name, Ihr Kontakt, Name des defekten Gerätes und die Problembeschreibung. Sie erhalten einen Termin zu dem Ihr Gerät kostenfrei repariert…

Mehr erfahren »

Das Bildarchiv des Steglitzer Heimatvereins – eine Auswahl

9 April-17:00 - 19:00
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte
kostenlos

Wir bedauern Ihnen mitteilen zu müssen, dass diese Veranstaltung nicht stattfindet. Vortrag von Stadtführer Dr. Christian Simon, Autor etlicher Berlin-Bücher Der Heimatverein Steglitz verwahrt im Archiv hunderte von historischen Fotos und Ansichtskarten. Nur wenige davon können ausgestellt oder in der "Steglitzer Heimat" veröffentlicht werden. Unser Mitglied Christian Simon möchte einen interessanten Querschnitt aus diesem Archiv zeigen und dabei einige Schätze "heben".

Mehr erfahren »

Ostermarkt Steglitz Museum

13 April-13:00 - 14 April-18:00

Wir bedauern Ihnen mitteilen zu müssen, dass diese Veranstaltung nicht stattfindet.     Ostermarkt 2019 Steglitz Museum

Mehr erfahren »

Ostermarkt des Steglitz Museums

14 April-12:00 - 18:00

Wir bedauern Ihnen mitteilen zu müssen, dass diese Veranstaltung nicht stattfindet.   Ostermarkt 2019 Steglitz Museum

Mehr erfahren »

Führung durch die Ausstellung „Eduard Norden“

28 April-15:00 - 15:30
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte
kostenlos

Wir bedauern Ihnen mitteilen zu müssen, dass diese Veranstaltung nicht stattfindet. Eduard Norden - ein Lichterfelder Gelehrter zwischen Ruhm und Exil Führung mit Olaf Schlunke, M.A. Die Kabinettausstellung zu Eduard Norden (1868-1941) würdigt zu seinem 150. Geburtstag einen bedeutenden Berliner Gelehrten, der - in der Kaiserzeit und der Weimarer Republik zu höchstem akademischen Ruhm gelangt - ab 1933 seine zunehmende Ausgrenzung aus der deutschen wissenschaftlichen Community erleben und schließlich den Gang ins Exil antreten musste. 32 Jahre seines Lebens (die…

Mehr erfahren »

Führung durch die Ausstellung

28 April-16:00 - 17:30
kostenlos

Wir bedauern Ihnen mitteilen zu müssen, dass diese Veranstaltung nicht stattfindet. Bürgerliches Kulturleben im Vorort Die Entwicklung von Steglitz und der Weg zu einem eigenen Theater Führung mit Olaf Schlunke, M.A. Steglitz' Aufstieg zum "größten Dorf Preußens'' in der zweiten Hälfte des 19.Jahrhunderts und im frühen 20. Jahrhundert wurde begleitet von einemzunehmenden Interesse seiner Einwohner an einem lebendigen Kulturleben, das auch die Ansprüche des zuziehenden Bürgertums zu befriedigen vermochte. Es entwickelte sich der Wunsch nach einer ständigen Bühne. Gustav-Adolf-Festspiele 1912…

Mehr erfahren »

2019 Mai

Die Bibel in Bildern – die 5 Bücher Mose

3 Mai-19:00 - 20:30
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte
kostenlos

Wir bedauern Ihnen mitteilen zu müssen, dass diese Veranstaltung nicht stattfindet. Ein Vortrag in Bild und Text mir Dr. Lore Gewehr (M.A.) Es erleichtert das Verstehen sperriger Texte, wenn ihnen Bilder zur Erläuterung beigegeben werden. Durch Farbe, Bewegung und emotionalen Ausdruck im Bild werden Bereiche angesprochen, die helfen, das gelesene oder gesprochene Wort affektiv zu begreifen. Zudem ist es möglich, durch Abrufen des gespeicherten Bildes auch den schriftlichen Kontext wieder zu erinnern. Bauernkriegspanorama | A usschnitt: Turmbau zu Babel |…

Mehr erfahren »

HUMOR IST NICHT ERLERNBAR

12 Mai-16:00 - 18:00

Die Curt-Goetz-Gesellschaft e.V. präsentiert  eine Hommage an Curt Goetz - Heiteres von und über Curt Goetz und seine Zeiten bei Theater und Film, speziell in Hollywood - Nicht nur das „Schlossparktheater“ war nach dem Krieg mit einem Stück von Curt Goetz eröffnet worden, auch schon 1921 das „Theater am Kurfürstendamm“. Und heute? Im Jahre 2012 fragte Dr. Zerbes von der University of Exter Marcel Reich-Ranicki, warum der Schriftsteller Curt Goetz heutzutage in Deutschland unerwähnt bleibt und ob er dessen Stücke…

Mehr erfahren »

Reparatur Café

13 Mai-17:00 - 20:00

Montag, 13. Mai 17 Uhr -20 Uhr Haushaltgeräte gehen kaputt und nirgendwo Hilfe in Sicht? Wir ändern das. Vieles lässt sich reparieren und wir haben Techniker, die das können. Sie können sich anmelden und Ihr defektes Gerät zu uns bringen.   Fotografien Steglitz Museum Anmeldung: Telefonisch: 030 8332109, per E-Mail: info@heimatverein-steglitz.de, oder im Museum direkt. Gefragt ist: Ihr Name, Ihr Kontakt, Name des defekten Gerätes und die Problembeschreibung. Sie erhalten einen Termin zu dem Ihr Gerät kostenfrei repariert wird.

Mehr erfahren »

Dahlem – das deutsche Oxford

18 Mai-11:00 - 13:00

Stadtführer: Dr. Christian Simon, Autor etlicher Berlin-Bücher Philologische Bibliothek der Freien Universität | Foto: Christian Simon Wo liegt Rudi Dutschke begraben? Wo steht der einzige Bauernhof Deutschlands mit U-Bahnanschluss? Wo arbeitete der schrullige Nobelpreisträger Otto Warburg? Wo erschoss sich die Gattin von Fritz Haber? Was macht die Büste von Blandine Ebinger an der Fassade des Otto-Suhr-Institutes? Wo stürzte eine Glocke vom Turm? Wo steht die letzte Kriegsruine Dahlems? Wo wohnte Elisabeth Bergner? Wo baute der Reichstags-Architekt Sir Norman Foster in…

Mehr erfahren »

Führung durch die Ausstellung „Eduard Norden“

26 Mai-15:00 - 15:30
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte
kostenlos

Eduard Norden – ein Lichterfelder Gelehrter zwischen Ruhm und Exil Führung mit Olaf Schlunke, M.A. Die Kabinettausstellung zu Eduard Norden (1868-1941) würdigt zu seinem 150.Geburtstag einen bedeutenden Berliner Gelehrten, der - in der Kaiserzeit und der Weimarer Republik zu höchstem akademischen Ruhm gelangt - ab 1933 seine zunehmende Ausgrenzung aus der deutschen wissenschaftlichen Community erleben und schließlich den Gang ins Exil antreten musste. 32 Jahre seines Lebens (die gleichzeitig die Jahre seiner größten wissenschaftlichen Wirksamkeit waren) verbrachte der Klassische Philologe in…

Mehr erfahren »

Führung durch die Ausstellung “Mein Schlosspark Theater“

26 Mai-16:00 - 17:30
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte
kostenlos

Die Gründung des Steglitzer Schlosspark-Theaters im Kontext der Berliner Theatergeschichte Führung mit Olaf Schlunke, M.A. Bühnenbild zu H. F. von Zwehl, Nach Trojas Fall (Quelle Jahrbuch des Schlosspark-Theaters 1924) Die Gründung des Steglitzer Theaters fiel in eine Zeit, die gleichzeitig von den schweren Folgen des Weltkrieges wie von einer großen Aufbruchstimmung, insbesondere in den Künsten, gekennzeichnet war. Die Berliner Bühnen der Weimarer Epoche waren ein Experimentierfeld der Moderne. Wie ist die frühe Entwicklung des Steglitzer Theaters vor diesem Hintergrund zu…

Mehr erfahren »

Die Gartenstadt Neu-Tempelhof

30 Mai-11:00 - 12:30

30.5 2019 - Christi Himmelfahrt Gartenstadt Neukölln | Foto: Christian Simon Die Bebauung des westlichen Tempelhofer Feldes zog sich über sechs Jahrzehnte hin. Hier ist zu sehen, wie zwei Weltkriege mit ihren Folgewirkungen in der Planung und Realisierung zu konzeptionellen Brüchen führte. Es entstanden zwei Kirchen, ein Grüngürtel, Schulen und ein Krankenhaus. Große, fünfgeschossige Mietshäuser wechseln sich ab mit zweigeschossigen Reihenhäuschen. Neu-Tempelhof ist ein Ortsteil der architektonischen Kontraste. Die Führung endet am S-/U-Bhf. Tempelhof. Christian Simon schrieb 2018 ein Buch…

Mehr erfahren »

2019 Juni

Spurensuche in Alt-Steglitz (mit historischen Fotos)

10 Juni-11:00 - 13:00

Stadtführer: Dr. Christian Simon, Autor etlicher Berlin-Bücher 10.6.2019 - Pfingstmontag Karte von Steglitz | Quelle: Christian Simon     Abbildung Steglitz 1911 | unbekannter Fotograf | Quelle: Christian Simon Das einst größte Dorf Preußens, das alte Steglitz, ist fast völlig verschwunden. Auf dieser Führung soll, mit Hilfe von historischen Fotografien, nach den Spuren gesucht werden. Alt-Steglitz wurde durch verschiedene historische Epochen verändert. Lassen Sie sich zu den Orten führen, wo Hallervorden Theater macht und sich eine Basilika bescheiden in eine…

Mehr erfahren »

Wussow, Weiser, Windeck: Der Waldfriedhof Heerstraße

23 Juni-11:00 - 13:00

Stadtführer: Dr. Christian Simon, Autor etlicher Berlin-Bücher Friedhof Heerstraße | Grab Bernhard-Viktor von Bülow 'Loriot' | Foto: Christian Simon Vor allem Künstler, Schauspieler und Musiker ruhen auf dem Waldfriedhof Heerstraße. Sehen Sie die zahlreichen Gräber vieler Prominenter, aber auch Beispiele ungewöhnlicher Grabmalgestaltung, für die dieser Friedhof bekannt ist. Es erwartet Sie ein aufschlussreicher Spaziergang über eine der interessantesten Ruhestätten Berlins. Christian Simon gab einen Führer über diesen Friedhof heraus, der 2012 in 3. Auflage erschien. Treffpunkt: vor dem Haupteingang, Trakehner…

Mehr erfahren »

Führung durch die Ausstellung „Mein Schlossparktheater“

23 Juni-16:00 - 17:30
Steglitz Museum, Drakestraße 64a
Berlin, 12205
+ Google Karte
kostenlos

Bürgerliches Kulturleben im Vorort Die Entwicklung von Steglitz und der Weg zu einem eigenen Theater Führung mit Olaf Schlunke, M.A. Steglitz' Aufstieg zum "größten Dorf Preußens'' in der zweiten Hälfte des 19.Jahrhunderts und im frühen 20. Jahrhundert wurde begleitet von einem zunehmenden Interesse seiner Einwohner an einem lebendigen Kulturleben, das auch die Ansprüche des zuziehenden Bürgertums zu befriedigen vermochte. Es entwickelte sich der Wunsch nach einer ständigen Bühne. Aber erst nach dem Ersten Weltkrieg und nach der Eingemeindung von Steglitz…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren