• 030 - 833 21 09
  • info@heimatverein-steglitz.de

Wandervogel

Der „Zupfgeigenhansl“ war das zentrale Liederbuch des Wandervogels

Der Nachlass Kuckenburg-Knothe – das Wandervogel-Archiv des Heimatvereins Steglitz e.V.

1896 entstand am Gymnasium Steglitz eine Wanderbewegung Jugendlicher, die jenseits elterlicher und schulischer Zwänge eine selbstbestimmte Lebensform zu realisieren versuchten. 1901 wurde im Steglitzer Ratskeller der „Ausschuss für Schülerfahrten“ und damit der Wandervogel als Verein begründet. Die deutsche Jugendbewegung nahm so von Steglitz aus ihren Anfang.

110 Jahre nach ihrem Entstehen ist die Jugendbewegung ein rege bearbeiteter Forschungsgegenstand. Neben dem Archiv der deutschen Jugendbewegung auf der Burg Ludwigstein und dem Wandervogel-Archiv im Kulturamt Steglitz-Zehlendorf bietet auch das Archiv des Heimatvereins Steglitz e.V.  Wissenschaftlern und weiteren Interessierten die Möglichkeit, den Spuren des Wandervogels anhand von Originalmaterial nachzugehen.

Über Jahre baute unser Mitglied Erdmuth Kuckenburg-Knothe (1930-2013), selbst ihr Leben lang Wandervogel-Mitglied und Tochter einer der Mitgründerinnen des Lichterfelder Mädchen-Wandervogels, eine eigene Sammlung auf, trug Originale und Kopien zusammen und beantwortete Anfragen zum Thema Jugendbewegung. Ihr wertvoller Nachlass wurde von der Familie dem Heimatverein übereignet und konnte vor kurzem, gefördert aus Mitteln der dezentralen Kulturarbeit des Kulturamts Steglitz-Zehlendorf, durch ein Findbuch erschlossen werden.

Auf dieser Seite finden Sie demnächst weitere Informationen zu unserem Wandervogel-Bestand und haben die Möglichkeit, im Findbuch zum Nachlass Kuckenburg-Knothe zu suchen. Bitte beachten Sie: Die Archivalien dieses Bestandes können Sie nur über das Findbuch, nicht über unser Online-Archiv ermitteln. Anfragen bitte an: archiv@heimatverein-steglitz.de