• 030 - 833 21 09
  • info@heimatverein-steglitz.de

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Matinée zu „Die Vögel“ Aristophanes | Eine Produktion der YAS – Junges Schlosspark Theater

17 März-16:00 - 18:00

Matinée zu „Die Vögel“
Aristophanes
Eine Produktion der
YAS – Junges Schlosspark Theater

Sonntag, 17. März 16 Uhr

Zeitlose Antike

Das Stück „Die Vögel“ beschreibt den alten Traum von der Freiheit und handelt von der Unzulänglichkeit menschlicher Glücksvorstellungen.

Aristophanes‘ Komödie hat zweieinhalb Jahrtausende auf dem Buckel und ist zeitloser denn je.
Krieg, ermüdete Demokratie, Desorientierung.
Diese Welt hat der berühmteste Komödiendichter der Antike direkt vor der damaligen Haustür vorgefunden.
Und was macht er, Aristophanes?
Er erfindet eine Gegenwart, in die sich zwei enttäuschte Bürger flüchten, die Welt der Vögel eben, buchstäblich zwischen Himmel und Erde.

Die Vision vom Wolkenkuckucksheim scheitert Das Leben frei genießen in einer Schar von bunten Vögeln, das gerät wohl  angesichts der Globalisierung auch vieler gesellschaftlicher Themen heute noch zu einer Dauerbaustelle.
Somit schafft der antike Stoff Parallelen zur Gegenwart. Terror, Flüchtlingsdebatte, Grenzziehungen.
„Die Vögel“ ist ein politischer, provokanter Märchenstoff, der – in Kleinerts Fassung – auf komödiantische Art und Weise die  Vision scheitern lässt.
(Aristophanes dagegen lässt am Ende ein Fest feiern).

Das Wolkenkuckucksheim bricht zusammen wie ein Kartenhaus.
Denn Aristophanes geht es in seiner Komödie auch um die negative Beeinflussung stupider oder verbohrter Massen. Oder um es mit den Worten Bertolt Brechts zu sagen: „Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selbst!“

Eintritt frei

Ort:
Steglitz Museum, Drakestraße 64A, 12205 Berlin

Details

Datum:
17 März
Zeit:
16:00 - 18:00