Jeder ist willkommen, denn es ist der Ort für Alle

Das Museum ist der Ort für Bürger des Ortes. Es ist der Raum, indem ihre Geschichte zur Heimat in der Vergangenheit untersucht wird, in der Gegenwart gelebt wird und Gedanken und Wünsche zur Zukunft dieses Ortes entwickelt werden.

  • Dieser Ort, ist der Ort aller Bürger.
  • Dieses Thema ist das Lebensbild aller.
  • Diese Geschichte ist die Geschichte der Vorfahren.
  • Es ist die Geschichte der hier Lebenden.
  • Es wird die Geschichte der hier Aufwachsenden und der neu Kommenden werden.

Wer kann in diesem Haus mitarbeiten?

Alle, die Interesse an dem Museum und seinen vielen Arbeitsmöglichkeiten haben, können darin mitarbeiten. Es ist das Konzept des Vereins, dass Bürger ihre Geschichte tragen. Als Mitglied im Stillen oder im aktiven Feld.  Als Mitarbeiter, der sich für die Aufgaben interessiert oder darin eine Möglichkeit sieht, seine beruflichen Interessen, seine Neigungen und sein Engagement einzusetzen. Man kann auch nur Unterstützer sein und mit Spenden oder kleinen Hilfen diese Arbeit stützen.

Kann man auch mit Einschränkungen im Museum arbeiten?

Zur Mitarbeit ist nur der Wille notwendig. Für alle Möglichkeiten der Mitwirkung lassen sich Wege finden, was bereits mehrer Mitarbeiter aufgrund ihrer jeweils besonderen Situation erfahren haben.

Anmerkungen zum Bild:

Es war im Jahr 1989, als eine kleine Riesin nach Berlin kam, die ihren Onkel suchte. Es war ein Märchen, das mit einem großen Spektakel durch die Stadt ging. Das 7,50 Meter hohe „Kleine Mädchen“ fand Ihren 15 Meter großen Onkel, der als Taucher aus der Spree auftauchte. Das Wiedersehen der beiden galt als symbolisches Spektakel, für die Wiedervereinigung Berlins und Deutschlands nach dem Fall der „Mauer“ die ein ganzes Land trennte.

Jeder ist eben willkommen und alle können sich Zusammen finden.

 

Diese Seite teilen